Die Schulbildung in Trubschachen

Die Schule Trubschachen unterrichtet an vier Standorten: Dorfschulhaus: US und OS, Hasenlehnschulhaus: US und MS sowie den zwei Kindergarten Wegmatte und Ilfis. Die Sekundarschule besuchen die Schülerinnen und Schüler bis Ende Juli 2021 in Langnau i. E. Ab 01.08.2021 werden die Schülerinnen und Schüler im Oberstufenzentrum Trubschachen unterrichtet.

Schulhaus Hasenlehn

Kindergarten Ilfis

Dorfschulhaus

Kindergarten Wegmatte

Kontakte

Schule Trubschachen
Ortbachstrasse 7
3555 Trubschachen

Sekretariat
sekretariat@schule-trubschachen.ch

Schulleiter
079 785 78 14
wg@schule-trubschachen.ch

 

 


Weitere Informationen finden Sie unter: www.schule-trubschachen.ch

Schulplanung

Ende 2017 beschlossen die beiden Gemeinden Trub und Trubschachen ein eigenes Oberstufenzentrum zu realisieren. Bereits zwei Jahre später sagten die Stimmbürger «Ja» zu dem neuen Schulverband Trub-Trubschachen mit besagtem Oberstufenzentrum.

Ab August 2021 wird der neu gegründete Schulverband unter dem Namen «Schule Trub*Schachen» starten. Die Schüler und Schülerinnen der Oberstufe (7. und 8. Klasse) von Trub und Trubschachen werden im Oberstufenzentrum Trubschachen mit dem extra für die besonderen Bedürfnisse angepassten Modell 3b+ unterrichtet. Für die 9. Klasse wurde das Modell 4 (Sek und Real gemischt) als optimal bewertet. Die Zuteilung beim Modell 3b+ erfolgt nach Real- und Sekundarschulniveau mit Aufteilung auf «Denker» und «Macher». 

Für die Mittelstufe (4. – 6. Klasse) sind zwei Schulstandorte im Trub vorgesehen: einer im Schulhaus Fankhaus, der andere im Dorfschulhaus. Für die jüngeren Kinder (KG bis 3. Klasse) wurde ein weiter Schulweg vermieden, die Kinder können den Kindergarten oder die Schule in ihrer Nähe besuchen. In Trub sind dies das Schulhaus Fankhaus und Dorf, in Trubschachen das Dorfschulhaus, der Kindergarten Wegmatte sowie der Kindergarten Ilfis.

Die neuen Schulstandorte bedingen neue Schülertransporte.

Schulsozialarbeit

Die sechs Gemeinden Lauperswil, Röthenbach, Rüderswil, Trub, Trubschachen und Langnau haben gemeinsam entschieden, die Schulsozialarbeit einzuführen.